... auch 2019 gibt es wieder "große Fänge"


Richie - Hecht 108 cm
 


Felix - Hecht 115 cm

 


Christian - Hecht 110 cm


Hecht 104 cm
 


Spiegelkarpfen 84 cm


Graskarpfen 101 cm
 


Zander 72 cm

Spiegelkarpfen 78 cm
 


Graskarpfen 82 cm


Kapitaler Hecht
 


kleine Angel, große Fische


Saibling, Bachforelle, Saibling
 


Saibling 58 cm

Aal 80 cm

 


“Es muss nicht immer Kaviar sein” - Die abgelaufene Fangsaison 2015 war, wie man sieht doch nicht so erfolglos:
Bernhard fing einen Hecht mit 96 cm und zwei Zander mit 61 und 70 cm.

“Nächtens” fing Richy einen Zander mit 91 cm.
Die beiden von ihm gefangenen Hechte hatten eine Länge von 80 und 86 cm.
Die Gewichte aller Fänge wurden leider nicht ermittelt.

Mit einem herzlichen “Petri Heil” zur Nachahmung empfohlen!


Von einem unbekannten Petri Jünger für den Mittagstisch: Spiegelkarpfen und Zander
 


Zwei Königskarpfen von Helmut Höfler 1992

 


Von Berg aus konnte Franz Walger immer vor seiner Haustüre aus fischen und wohl die Räuber auch beobachten.


Sören Jacobsen mit seinem Fang



Ein kapitaler Hecht,
gefangen von Charly Huber – Norbach
Er zog aus, um mit leichtem Gerät (0,30 Schnur und ohne Stahlvorfach) um Karpfen mit Mais zu fangen.
Der Anbiss des Hechtes erfolgte in Nacheile. Der Drill erforderte bis zum Kescher viel Geduld und Fingerspitzengefühl.
Petri Heil und weiterhin viel Erfolg!

     


 Nach dem Sprichwort:
"Kleine Angler haben einen Vorteil, der Karpfen wird größer, wenn sie fotografiert werden".
Jörg Flake ging aus diesem Grunde mit seinem Fang in die Knie.

Unter Aufsicht seines Vaters im Verlauf der Angelsaison 2014,
Karpfen und Zander, da freut sich Jungfischer Benedikt Huber.
Der Beginn einer erfolgreichen Anglerkarriere?


Der Zander geht auch bei kaltem und stürmischem Wetter im Herbst. Helmut Ottinger hatte den richtigen Riecher, das zeigen seine Fangergebnisse hier.

 

 

... das ist garantiert kein "Anglerlatein" ;-)